Annette Schanbacher

Ich heiße Annette Schanbacher und bin 58 Jahre alt. Ich wohne seit 24 Jahren in Adelberg und bin verheiratet mit Klaus Schanbacher. Wir zwei erwachsene Töchter. Anna Lucia studiert zur Zeit in Barcelona. Lena studiert Soziale Arbeit in Esslingen.
Zurzeit leite ich die Berufsberatung im Rems-Murr-Kreis und mag diese Arbeit sehr.

Ich komme aus einer Familie, die sich in die kirchliche Arbeit sehr stark eingebracht hat. Meine Mutter hat über viele Jahre Gemeindedienst gemacht und mein Vater war Presbyter (Kirchengemeinderat). Schon immer war auch ich in der Kirchengemeinde engagiert. Als Jugendliche habe ich im Jugendausschuss der Bezirkssynode gesessen und dort wichtige Entscheidungen mit treffen können. Nebenbei habe ich mehrere Jungscharen betreut und 19 Jahre in der Kirchengemeinde Orgel gespielt.

Die Arbeit im Kirchengemeinderat ist für mich eine Arbeit, die meiner Wohngemeinde zugute kommen soll. Ich möchte mich einbringen und etwas bewegen.

In der letzten Wahlperiode war ich die Vorsitzende des Kirchengemeinderates und habe versucht die gemeindliche Arbeit mit den anderren Kirchengemeinderäten auch über die Zeit der Vakatur am Leben zu erhalten. Das ist nicht immer ganz einfach gewesen. Viele Entscheidungen haben wir im Kirchengemeinderat lange dikutiert und gemeinsam eine Möglichkeit gefunden mit der wir hoffen, Zustimmung auch in der Gemeinde zu finden. Z.B. die Schwerpunktlegung des/der zu 50% angestellten Pfarrers/der Pfarrerin, die  sich für unsere Gemeinde interessieren und bewerben soll auf den Bereich der Seelsorge und Gemeindearbeit. Das damit andere Aufgaben wegfallen müssen ist klar. Da der/ die neue Pfarrer/Pfarrerin, wie jeder Kirchengemeinderat und die Kirchenpflegerin, nur eine Stimme bei Entscheidungen hat, war ich für die Abgabe der Geschäftsführung. 

Zusätzlich war ich für die Frauenarbeit und den Weltgebetstag zuständig. Außerdem bin ich auch im Flohmarkt¬orga¬team und bei den Adventscafes eingebunden.
Ich freue mich sehr wenn Sie mir wieder Ihre Stimme geben und damit den Wert meiner bisherigen Arbeit  bestätigen.