Hinweise bei Messnerdienst in der Dorfkirche

Ablauf beim Betreten

  1. Nur bei Nacht: linker Seitenaufgang Licht einschalten (hinter Dachrinne weit oben)
  2. Zugang über die Seitentüre
  3. "Durchganglicht" für unter der Empore einschalten (Schalter direkt an der Türe).
  4. Hauptportal von innen aufschließen (Schüssel ist zu kurz für von außen)
  5. Mischpult und Lautsprecher einschalten.
  6. Kanzel: LED-Licht einschalten
  7. prüfen ob Mikrophone an
    Kanzel
    Altar
    Rednerpult
    funktionieren und richtig eingestellt sind (Höhe und in der Mitte).
  8. Kanzel: Pult hochstellen, je nach Größe des Predigers. Stirnbrett sollt normalerweise Unterkante über der Brüstung sein, da sonst das Mikrophon zu weit weg ist vom Mund.
  9. prüfen, ob das AltarMikrophon auf der oberen Stufe steht. (auch wegen kleinst möglich Abstand zum Mund)
  10. Prüfen ob links hinter dem Torbogen im Chor der Lautsprecher richtig eingestellt ist:
    Besetzter Chor = Lautsprecher ein
    leerer Chor = Lautsprecher aus (Liturg merkt dies, wen zu viel Nachhall beim Sprechen am Altar entsteht, dann selber Lautsprecher ausschalten)
  11. Bei kälter als 15°C: Sakristei die beiden Heizunghauptschalter beide nach rechts einschalten (falls noch nicht geschehen)
  12. Konvektoren der Heizung einschalten (nur falls in der Kirche kälter als 15°C)
  13. Kronleuchter vorne
    Kronleuchter hinten
    Chor Beleuchtung
    Seitenlampen auf Empore
    Nachts auch die Beleuchtung Haupteingang
                                               Seiteneingang
                                               Loggia
  14. Altarkerzen anzünden
  15. Aufschließen Seitenaufgang links (nur dort gibt es Schlüssel)
  16. auf Empore rübergehen und den Schieber des Seitenaufgangs rechts von innen aufmachen. 
  17. Abdeckung Mischpult entfernen und Prüfen, ob die Kanäle eingeschaltet sind = gelb leuchten
  18. Nach GD = Opferzählen
  19. dann alles in umgekehrter Reihenfolge.