Sitzplätze Gemeindehaus Großer Saal

Sitzplätze in Stuhlreihen

Sitzplätze an Tischen in 3 Reihen

Sitzplätze mit Tischquadrate (2 Tische gegeneinander je 10 Personen)

 

 

Buchungen/Reservierung Gemeindehaus

Kontakt [ link ... ] 

 

Hausordnung

Hausordnung Gemeindehaus                                      

 

 

Sie wollen unser schönes Gemeindehaus in Adelberg nutzen. Wir heißen Sie herzlich willkommen. Um einen erfreulichen Verlauf Ihrer Veranstaltung sicherzustellen, bitten wir Sie das Nachstehende unbedingt zu beachten.

 

1.    Unsere Hausverwalterin, Frau Bettina Müller Tel.07166/ 913020, führt den Belegungsplan. Eine Stunde Reinigung, Einführung und Abnahme ist in der Miete enthalten. Der darüber hinausgehende Aufwand wird in Rechnung gestellt. Schäden sind im eigenen Interesse stets zu melden.

 

  1. Brandschutzmelder gestatten das Rauchen in geschlossenen Räumen nicht. Die Flucht-Beleuchtung muss stets eingeschaltet bleiben. Die Flucht-Türen im Saal, im EG und im UG müssen vor jeder Veranstaltung aufgeschlossen werden. Sie dürfen nicht verstellt werden. Die Brandschutztür (Glastür) im Flur, UG, darf nicht verkeilt werden.

 

  1. Rauchen: das gesamte Gebäude, der Seitenabgang/Gartenrampe und der Gartenbereich sind rauchfreie Zone.

 

  1. Die Wasserboiler in der Küche nie ohne eingefülltes Wasser einschalten.

 

  1. Das Getränkelager kann in Absprache mit Frau Müller genutzt werden.

 

  1. Müllbeseitigung: größere Mengen Müll sind vom Mieter/Nutzer selbst zu entsorgen. Beim Verbleib im Gemeindehaus müsste dies auf Kosten des Mieters/Nutzers entsorgt werden.

Bitte nehmen Sie in jedem Fall eine Mülltrennung vor (Glas, Papier, Pappe, Dosen). Diese können beim Wertstoffhof abgegeben werden.

Bioabfälle wie z.B. Kaffeefilter … können auf dem Kompost im Pfarrgarten entsorgt werden.

Kleinere Mengen Restmüll und Windeln können in die Abfalltonne vor dem Pfarrhaus geworfen werden.

 

  1. Die Nachtruhe ab 22.00 Uhr hat im Wohngebiet Vorrang. Fenster und Türen sind zu schließen. Musik auf Zimmerlautstärke und Rollos bitte herunterlassen. Bitte nach 22.00 h nicht mehr im Garten oder auf der Straße aufhalten.

 

  1. Veranstaltungsende: alle Veranstaltungen im Gemeindehaus, die auf der Grundlage des Miet- und Nutzungsvertrages durchgeführt werden, enden spätestens um 24.00 Uhr.

 

  1. Stühle und Tische nicht vor Heizkörper und Fenster stellen – frei zugänglich bleiben-

 

  1. Bei Jugendveranstaltungen sind Erziehungsberechtigte oder Erziehungsbeauftragte für die Einhaltung der Nachtruhe und der Jugendschutzbestimmungen verantwortlich (das heißt auch: ab 22.00 h ständig anwesend). Eine Kaution in Höhe (der letzten, leider tatsächlich verursachten Schadenssumme) von 250,- € ist bei Jugend­veranstaltungen vorab zu hinterlegen. Bei Beschwerden z.B. der Nachbarn führt es zu einem Verlust von mindestens 50,-- € der hinterlegten Kaution.

 

  1. Kritik oder Vorschläge zur Verbesserung des gemeinsamen Lebens sind stets willkommen!

                    

 

( KGR-Beschluss am 14.02.2006)